SG-Borussia

bayerngegenbvb

Last-minute Niederlage gegen den FC Bayern
Borusse91 am 08.02.2009, um 19:53:46 Uhr

 

 

Der BVB hat das Spitzenspiel gegen den FC Bayern mit 3:1(1:1) verloren. Alles schien auf ein verdientes Unentschieden rauszulaufen, bis Klose in der 87. minute das Glückliche 2:1 schoss. Dortmund ging in der zweiten minute durch Nelson Valdez in Führung und bekam in der 24. minute den Ausgleich. Jedoch stand Torschütze Ze Roberto beim Schuss von Ribery im Abseits. Es war ein packendes und sehenswertes Spiel, indem Dortmund in der ersten Halbzeit Schwach wirkte, in der zweiten jedoch näher am Siegtreffer war als die Bayern.

 

Die Grafik https://img.webme.com/pic/s/schwarz-gelbe-borussia/bayern-bvb.png kann nicht angezeigt werden

Das Spiel begann rasant und erfolgreich. Nelson Valdez brachte den BVB in der zweiten minute, nach einem steilen Pass von Hajnal, in Führung. Dabei profitierte der Paraguayer vom Ausrutscher des Bayern-Abwehrspielers Demichelis. Die Bayern waren wütend über den schnellen Treffer und spielten schnell richtung Gehäuse von BVB-Keeper Roman Weidenfeller. Als in der 20. minute der Schiedsrichter nicht auf Elfmeter für Dortmund entschiedt, wurde der BVB klar benachteiligt. Lucio spielte den Ball im Strafraum mit der Hand. Hier hätte es Elfer für Dortmund geben müssen. So blieb es erstmal beim 1:0 für die Borussia. Es waren nun minuten in denen der BVB in den eigenen Strafraum gedrängt wurde. Weidenfeller parierte drei Schüsse von Klose, der immer wieder frei vorm Tor auftauchte. Dortmund kam immer mehr unter Druck und bekam nach 24 minuten das 1:1. Nach gedrängel im Straufraum der Dortmunder und Schuss von Ribery, ließ der heute eigentlich sehr-gute Weidenfeller, den Ball vor die Füße von Ze Roberto abprallen, der dann das Tor schoss. Jedoch wurde schnell klar, das dieses tor nicht hätte zählen dürfen. Beim Schuss von Ribery befindet sich Ze Roberto im Abseits.  Nach etwa einer Halben Stunde fand der BVB wieder besser ins Spiel und ließ nichtmehr soviele Chancen zu. Allerdings verletzte sich Tinga, ohne einwirkung des Gegner, nachdem der nach einem Pass umknickte. Nachdem er erstmal weiterspielte, brach er wenige sekunden vor der Pause erneut um. In der zweiten Hälfte kam für ihn Nuri Sahin, der neuen Wind ins Spiel bringen sollte. In der zweiten Halbzeit spielte Dortmund viel besser und konzentrierter als noch in der ersten Hälfte des Spiels. Borussia erarbeitete sich gute Chancen, die dann aber vergeben wurden. Nuri Sahin traf in der 51.minute fast das Tor, als er aus gut 23 metern abzog. Kringes Nachschuss ging daneben. Nach gut einer Stunde schaffte Kringe es dann noch einen Kopfball aus zwei metern, nach Flanke von Hajnal nebens Tor zu bringen. Glück für die Bayern in diesen Situationen. Die Bayern kamen danach aus zu wenigen Chancen, aber der BVB hatte mehrere und die besseren. Lee und Valdez verpassten nur knapp(68., 79.). Weidenfeller parierte Weltklasse, nachdem Klose nach pass von Ribery frei vor dem Kasten des BVB-Keepers auftauchte(80.). Kurz danach tauchte Zidan, der für Frei ins Spiel kam, völlig frei vorm Tor der Bayern auf, wo er allerding wegen Abseits zurückgepfiffen wurde. Drei minuten vor Ende brachte Santana den Ball unglücklich vor die Füße von Klose der zum Siegtreffer abstaubte. Das 3:1 wiederum von Klose war irrelevant, da der BVB sich nochmal öffnete um vieleicht doch noch den Ausgleich zu schaffen. Am Ende war es, aufgrund der zweiten Halnbzeit, ein Glücklicher Sieg der Bayern, in einem tollen Spiel das keinen Sieger verdient gehabt hätte.
zurück

Heute waren schon 2 Besucher (11 Hits) hier!
             Kontakt / Impressum
Benutzername:
Kennwort:
Registrieren-->
DFL setzt weiter Spieltage an
BVB gewinnt "Jahrhundertspiel"
BVB feiert 100-Jähriges
BVB nimmt VfL auseinander
Torschützenfest gegen FCN

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=