SG-Borussia

bvbgegenhoffenheim

Spitzenspiel gegen 1899 Hoffenheim endet Torlos - Zwei Rote Karten kurz vor Schluss
Borusse91 am 28.02.2009, um 18:19:51 Uhr
 

 

Borussia Dortmund spielte am 22. Spieltag gegen Aufsteiger Hoffenheim Unentschieden. Das Spiel, was rasant und schön anzusehen war, endete 0:0. Die Aufreger der Parte , waren die Roten Karten gegen Weis und Kehl eine viertelstunde vor Schluss. Gelb für Weis und eine Verwarnung für Kehl hätten es auch getan. Der BVB war bemüht und hatte die besseren Chancen, konnte diese jedoch nicht verwerten. Es ist das 12. Remis des BVB in dieser Saison.



Die Grafik https://img.webme.com/pic/s/schwarz-gelbe-borussia/bvb-hoffenheim.png kann nicht angezeigt werden

Das Spiel, indem die Hoffenheimer das erste mal bei über 70.000 Zuschauern spielten, fing rasant an. Nach einem frühen Freistoß köpfte Zidan den Ball nur knapp am Tor von Hoffenheim-Keeper Haas vorbei. Danach wurde es zu ersten mal hitzig. Nachdem Hajnal den Ball annahm und weiterspielte, tritt Teber ihn mit gestrecktem Bein in den Oberschenkel. Hajnal hatte Glück, das er sich hierbei nicht schwer verletzte. Deutschlands bester Schiri, entschied nach dieser Atacke jedoch nur auf Freistoß und zückte kein Rot.(4.) Nach etwa zehn minuten wurden die Hoffenheimer stärke und hatten Chancen. Salihovic verpasste das Tor von Weidenfeller nur knapp, als er einen Freistoß schoss. Nur drei minuten später auf der anderen Seite. Valdez schiesst auf das Hoffenheimer Tor, Haas lässt abprallen und Zidan bekam den Nachschuss, welchen Haas dann noch Glücklich zur Ecke lenkte. Das SPiel war schnell und es gab immer wieder Chancen im minutentakt. Weidenfeller hielt den BVB dabei im Spiel, indem er zwei Schüsse von Teber(21.) und Salihovic(35.) super parierte.  Teber sah nach seinem Schuss jedoch die gelbe Karte, weil er den Ball noch versuchte mit der Hand ins Tor zu bringen. Aber auch Keeper Haas hatte was zu tun. Valdez rutsche nach einer hereingabe von Hajnal am Ball vorbei(37.) und Tinga schaffte es nicht, den Ball aus gut 7 metern ins Tor zuschiessen(39.). Nachder Pause kam Weis für den Gelb-Rot gefährdeten Teber.

Die Grafik https://img.webme.com/pic/s/schwarz-gelbe-borussia/teams-hoffeneheim.png kann nicht angezeigt werden

Der BVB machte nach dem Seitenwechsel weiter Druck. Owomoyela schuss inder 49. wurde in letzter Sekunde abgeblockt und Hajnals schuss in der 59. hielt Haas, auch wenn er ihn wieder fallenließ und dieser ins Toraus kullerte. In der 67. kam Alex Frei für Valdez ins Spiel. Das Spiel wurde etwas später nicht mehr so offensiv angegangen, aber es wurde hektischer. Nach Foul von Kehl gegen Weis, tritt dieser nach. Die Folgen waren, Rot für Weis und Gelb-Rot für BVB-Kapitän Kehl(77.). Kurz vor Schluss rettete Weidenfeller dem BVB, nach einem schönen Freistoß von Salihovic, den höchstverdienten Punkt. in einem Spiel das viel tempo, aber keine Tore hatte.


 

_________________________________
Tore:-
Wechsel: Weis für Teber(46.); Obasi für Sanogo(64.); Frei für Valdez(67.); Kringe für Hajnal(79.); Wellington für Ba(87.)
Gelbe Karten: Tinga - Vorsah, Teber Gustavo, Beck
Zuschauer: 78.800

zurück

Heute waren schon 2 Besucher (55 Hits) hier!
             Kontakt / Impressum
Benutzername:
Kennwort:
Registrieren-->
DFL setzt weiter Spieltage an
BVB gewinnt "Jahrhundertspiel"
BVB feiert 100-Jähriges
BVB nimmt VfL auseinander
Torschützenfest gegen FCN

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=